Navigieren / suchen

Das neue Starcraft II beim closed Beta

Es ist unterdessen schon über 10 Jahre her als Starcraft I auf den Markt kam, genauer gesagt am 31. März 1998. Meine Güte, da war ich erst 11 Jahre alt :). Auf jeden Fall war das nebst Battlezone I & II mein absolutes Lieblingsspiel.
Viele, viele… viele Stunden gingen bei diesem Spiel drauf. Meistens spielte ich das mit meinem Firmgötti. Das coole an diesem Spiel war auch der Multiplayer, man konnte nicht einfach nur gegeneinander zocken sondern konnte miteinander, gegen eine Horde von Computer bestehen. War sicherlich das beste Spiel zu dieser Zeit. Bei den Koreanern ist es jetzt noch die Nummer 1 und wird da sogar im Fernseher übertragen.

Als ich letzten Freitag ein E-Mail von www.wog.ch bekommen habe und mir mitgeteilt worden ist, dass ich einen Beta-Key bekomme, senkte sich die Motivation schon ein wenig um noch den restliche Nachmittag zu arbeiten. Doch als ich um halb fünf zuhause war, ging es sofort los mit dem Download und der Installation.

Betakey

Den Betakey habe ich übrigens bekommen, weil ich Starcraft bei www.wog.ch vorbestellt habe. Wenn jetzt noch jemand das Game vorbestellen will, bekommt er ebenfalls noch einen Key der mindestens bis am 17. Mai gültig ist.

Installation

Tja, ich musste mich noch ein wenig gedulden, den 1.6GB dauert nun mal seine Zeit mit dem langsamen 5000er Abo von Swisscom.

Gut nach 45 Minuten war es aber soweit, ich konnte das Spiel endlich installieren. Doch ich musste mich zuerst noch auf battle.net registrieren. Damit ich auch meinen Beta-Key eingeben konnte. Das ging allerdings schnell von dannen. Das Spiel lies sich erstaunlich schnell auf meinem 2.5 Jahre alten Computer installieren. TOP.

Erster Spielstart

Blizzard traut meinem PC ein wenig zu viel zu. Als ich erst mal im Menu war, ruckelte es nur noch. Die Grafik war Top, nichts auszusetzen, aber meine Nvidia 8000 GTX mag da nicht nach. Als zuerst mal die Grafikeinstellung von „Ultra hoch“ (wie es im Spiel auch wirklich genannt wird) auf „nur “ Hoch runterschalten. Auch die Auflösung von 1920×1200 mal runterschrauben. Die Grafik sieht immer noch sehr gut aus und mein Oldtimer mag da auch wieder mit.

Erstes Match

Zuerst sollte man fünf Übungsmatches machen. Dachte ich, ja gut, angesichts dessen, dass ich das schon über 10 Jahre das nicht mehr gespielt habe ist es sicher nicht schlecht. Gesagt, getan. Es funktioniert sehr ähnlich wie bei COD MW2, man wird einfach mal auf einen Server geworfen in dem man dann spielen kann. Mann kann auch einen Freund dazu einladen.
Ich wurde freundlich von einem Deutschen begrüsst und habe ihm auch versuch klar zu machen, dass ich nicht gut bin und ein wenig üben will, ob das IO sei. Er hat es bejaht, aber sich doch nicht so daran gehalten. Aber alles der Reihe nach. Ich fing an da meine WBF’s zu erstellen, ja ich habe die Terraner, das sind meine Lieblinge. So nun hatte ich Ressourcen um mal mein erstes Gebäude für die Verteidigung zu bauen, fing auch gleich an mal ein paar Soldaten zu rekrutieren, doch da kam leider schon mein geliebter Gegner mit irgendwelchen Monstern von Protos und mähte mich gleich nieder.
Fazit: Mein erstes Match ging total in die Hose. Aber es werden noch andere Folgen. Mehr dazu in einem neuen Blogeintrag.

Aufbau, Spielhandling, Grafik

Ich wollte eigentlich einen Video machen, aber das ging irgendwie noch nicht so richtig, eventuell kann ich da mal noch einen nachlegen. Von der Bedienung her ist es immer noch gleich wie beim Vorgänger aus 1998. Das mal als grossen Pluspunkt. Auch die drei Völker sind beinahe noch identisch. Es gibt da und dort ein paar neue Gebäude und Einheiten und auch der Aufbau der Maps ist ein wenig anders, aber im Grossen und Ganzen noch gleich. Genial finde ich, dass nun mehr der Fokus auf Lufteinheiten gesetzt wird.

Was ich persönlich ja immer ziemlich cool finde, ist die liebe zum Detail. Und das haben sich die Entwickler von Blizzard auch zu herzen genommen. Die Gebäude und Einheiten sind so Detailliert gemacht, einfach super. Wenn ich ein Gebäude baue wird wie ein Gerüst darum aufgebaut und darin ersteht es. Auch bei Erweiterungen ist darauf geachtet worden wie es sich langsam aufbaut. Kompliment an die Entwickler. Macht richtig spass zu zocken.

Fazit

Leider hatte ich am Wochenende nicht viel Zeit um es so richtig zu testen, aber das wird noch folgen und ich werde bestimmt nochmals darüber berichten. Eventuell mit einem Video.
Aber weiter zum Fazit. Ich bin absolut begeistert vom Spiel, es macht riesen Spass, vorallem auch weil es dem alten Titel so ähnelt. Sozusagen ein Remake mit cooler Grafik. Wirklich gut gelungen. Wer also Starcraft I gespielt hat, muss sich das Game einfach kaufen. Bei denen, welche gerne Strategiespiele spielen, ist Starcraft II ein muss.

Hinterlasse einen Kommentar

Name*

E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)

Webseite