Navigieren / suchen

Pakete auf Android nachverfolgen

Ich habe letztens ein neues App im Market gefunden weil ich so sehnlichst auf mein neuen Laptop gewartet habe. Normalerweise kann man ja schon im Netz die Pakete verfolgen, aber man muss immer manuell nachschauen.
Nach ein paar Minuten suchen im Android-Market bin ich aber schon fündig geworden und ich muss sagen es ist ein Hammer App. Leicht zu verstehen, macht genau was es soll und hat ein paar ganz nette Features drin. Was auch super ist, es funktioniert sogar mit der Schweizerischen Post.

Um das geliebte Pakete zu verfolgen einfach Anbieter auswählen und Tracking-Code eingeben, that’s it. Mehr muss man nicht machen. Dann wird das Ganze noch schön nach Firmenfarben hinterlegt das man auch alles schnell findet. Drauf klicken und alle Infos sind da. Auf Wunsch kann man auch noch Google-Maps öffnen und anzeigen wo das Paket durch ist und wo es jetzt grad ist, also wo es den letzten Haltepunkt hatte. Echtzeit wäre natürlich Luxus pur :)

Das App könnt Ihr ganz einfach im Android-Market herunterladen:
Pakete auf Android Market

[Rating:4.5/5]

Android ROM CyanogenMod

Seit ein paar Tagen ist endlich der Release Canidate der Version 7 von CyanogenMod draussen. Wenn Ihr euer Android Handy gerootet (Anleitung) habt könnt ihr ja auch selber ROM’s Installieren. Es bringt die Android Version 2.3.2 auf viele verschiedene Android-Telefone. Was ich natürlich für mein HTC-Desire sehr begrüsse. Es bringt aber nicht einfach nur die aktuelle Version von Android auf verschiedene Handys sondern auch noch ein paar zusätzliche Features.

Am einfachsten finde ich die Installation über den ROM-Manager oder sogar mit der Permium Version. Mit diesem Tool kann man auch gleich das Clockwork Recovery installieren. Auf der Webseite des Herstellers findest du auch gleich eine Liste aller unterstützten Telefone.

Wenn ihr mehr Informationen zum rooten oder Recoverys wissen müsst seit ihr sicherlich bei XDA-Developers am besten aufgehoben.

Samsung Galaxy Tab rooten

Ich habe ja schon seit einiger Zeit das Samsung Galaxy Tab. Ich bin eigentlich sehr zufrieden, aber irgendwann hat mich die Werbung in den Apps ein wenig gestört und ich wollte mal versuchen was man aus diesem Teil noch rausholen kann. Dann liegt es ja auf der Hand das ich das mal noch rooten muss wie zuvor mein HTC Desire. Ich habe im Internet ein wenig recherchiert und bin ziemlich schnell auf xda-developers.com fündig geworden.

Mehr lesen

WhatsApp für iPhone und Android

QR-Codes?

Letztens hat mir der Kollege von marbetschar noch ein cooles Tool für das Android gezeigt. WhatsApp nennt sich das Ding und gibt es auch für iPhone.

Eigentlich ist es nichts anders als ein Messenger für Smartphones. Ist wirklich einfach gemacht und koppelt sich gleich mit den Kontakten auf dem Smartphone. Einfach Handynummer freischalten und los kann es gehen. Mann kann auch fast sagen es ist ein gratis-SMS App. Da das Gegenüber das Tool nicht zwingend offen haben muss. Es funktioniert mittels Push-Notification.

Update

Für Android und Nokia Symbian ist WhatsApp als Beta verfügbar und kann auf der Website des Betreibers heruntergeladen werden.

[Rating:4/5]

HTC Desire rooten (Anleitung) Jailbreak die zweite

Wer meine Blogeinträge gelesen hat weis, dass man auf dem Android alle Programme installieren kann die man will. Jedoch gibt es doch ein paar Einschränkungen. Das Problem ist, dass die Apps teilweise zu wenig Rechte haben um tief in das System einzugreifen und dafür brauchen die ROOT-Rechte. Ich will euch zeigen wie man diese Rechte mit dem HTC-Desire bekommt.

Vorsicht: Wenn man das Handy rootet verliert man die Garantie. Wenn irgendetwas nicht funktionieren solle übernehme ich keine Haftung.

Bitte: Wenn ein Link nicht mehr stimmen sollte. Bitte informiert mich, damit ich das korrigieren kann. Vielen Dank.

Jetzt aber zu der Anleitung. Meine Anleitung bezieht sich auf das Desire mit dem Bootloader 0.80.

Mehr lesen

HTC Desire und Microsoft Exchange

Letztens hat mich ein Schulkamerad gefragt ob man das HTC Desire auch mit ActiveSync synchronisieren kann. Da halt teilweise auf den Geschäftlichen Rechnern einfach die Rechte fehlen um eine Software zu installieren. Und ActiveSync sollte ja schon drauf sein. Leider konnte ich ihm keine Antwort geben aber er hat die Antwort selber im Internet gefunden und das will ich euch nicht vorenthalten.

Die Synchronisation funktioniert aber nur mit Microsoft Exchange Server 2003 SP2 und höher und geht wie folgt:

  1. Drücken Sie bei Anzeige der Startseite auf MENU und tippen Sie anschließend auf Einstellungen > Konten und Synchronisierung.
  2. Tippen Sie auf Konto hinzufügen > Exchange ActiveSync.
  3. Geben Sie die Informationen des Exchange ActiveSync-Kontos ein und tippen Sie anschließend auf Weiter.
    Der Exchange Server Ihrer Firma muss die Autoerkennung für das Telefon unterstützen, um das Exchange ActiveSync-Konto automatisch einrichten zu können. Wenn der Exchange Server Ihrer Firma keine Autoerkennung unterstützt, müssen Sie die Exchange Server-Einstellungen nach Tippen auf Weiter eingeben. Erkundigen Sie sich beim Verwalter des Exchange Servers nach Einzelheiten.
  4. Wählen Sie die Daten aus, die Sie synchronisieren möchten, und tippen Sie anschließend auf Einrichtung beenden.

Hoffe das ich euch damit weitergeholfen habe und vielen Dank an Peter.

Kurzurl’s auf Android

Seit gestern Abend habe ich nun auch einen Twitter-Konto und zwitschere dort meine neuen Blogbeiträge raus. Aber auch für Zwischendurch ist es ganz nett. Um beispielsweise andere Leute auf etwas aufmerksam zu machen was man gerade entdeckt hat. Darum habe ich auch mein Twitter-App auf dem Desire. Das ist wirklich ganz schick gemacht und kann auch ziemlich viel. Mehr dazu aber vieleicht bei einem weiteren Beitrag.

Wer aber Twitter kennt, weiss auch dass man nur 140 Zeichen schreiben kann. Nicht gerade viel wenn die URL, auf die man verweisen will schon ca. 70 Zeichen verschlingt. Dafür sind eben die Kurzurl's gemacht. Es gibt mittlerweile ziemlich viele solcher Dienste. Ich persönlich verwende momentan TinyURL oder Bit.ly. Wobei Bit.ly noch ein paar Buchstaben weniger hat als TinyURL. Aber das kommt dann nicht mehr stark drauf an.

Wie funktionierts?

Es gibt verschiedene Plugins für die Browser, ich verwende aber immer gleich die Website vom Hersteller. Einfach die URL, welche man verkleinern will, in das Textfeld eingeben und Enter drücken. Der Service gibt sofort eine Kurzurl zurück. Dieser Service ist absolut kostenlos und man muss sich nicht mal dafür registrieren. Im Hintergrund speichert der Dienst einfach deine URL mit einem generierten Code in die Datenbank und liest die wieder aus, sobald die URL mit dem Code aufgerufen wird.

Noch einfacher auf Android

Auf dem Android gibt es mittlerweile auch schon viele Tools die eine URL verkleinern. Ich verwende momentan TinyURL. Es ist so einfach, da Android schon von Anfang an Copy & Past unterstütz. Im Browser auf beliebige URL navigieren, URL der Seite in die Zwischenablage kopieren und beim TinyURL wieder einfügen. Nur noch Create drücken et voilà, die Kurzurl kommt zurück. Dafür braucht man allerdings Internetverbindung, ist ja irgendwie auch klar.

Weil eben Android so ein cooles Twitter-App hat, kann man ganz leicht mit dem Handy neue Beiträge schreiben, ohne dabei auf die Links verzichten zu müssen. Versucht es doch einfach mal.

Zuletzt geöffnete Programme anzeigen

Jetzt bin ich doch gleich noch über eine kleine praktische Funktion, bei Android 2.1, gestolpert. Wenn ich die zuletzt geöffnete Programm anzeigen will, kann ich einfach ein wenig länger auf dem Home-Button bleiben und da zeigt er mir die letzten sechs Programme an.

Das ist noch recht praktisch wenn man kein Platz mehr auf dem Homescreen hat um alle Programme zu platzieren. So muss ich nicht jedesmal wieder durch das ganze Menu schlängeln um das Programm zu finden welches ich aus versehen geschlossen habe. Oder auch wenn ich zwischen zwei Programmen hin und her Switchen will, da muss ich nicht mehr über den Homescreen.